Demnächst

 

Sirenenlounge

19. Okt., FF Statzendorf

 

Weintaufe

9. Nov., 19 Uhr, HdG

 

weitere Termine

SirenensignaleAm Samstag, 6. Oktober 2018 - dem Zivilschutz-Tag - werden zu Mittag wieder die Sirenen heulen:

 

Grund dafür ist der alljährliche bundesweite Zivilschutz-Probealarm, der immer am 1. Samstag im Oktober stattfindet und an dem die Bevölkerung mit den verschiedenen Sirenensignalen und deren Bedeutung vertraut gemacht werden soll.

 

11:59 Uhr: 15 Sekunden (Sirenenprobe wie jeden Samstag)

 

12:15 Uhr: 3 Minuten Dauerton (Warmung vor einer Gefahr)

 

12:30 Uhr: 1 Minute auf- und abschwellender Ton (Gefahr)

 

12:45 Uhr: 1 Minute Dauerton (Entwarnung)

Die abschließende Übung unseres Unterabschnittes fand heuer in Kuffern statt:

 

2018 10 05 UA Übung2018 1Als Übungsannahme diente ein Kellerbrand in einer Wohnhausanlage mit mehrerem vermissten Personen und starker Rauchentwicklung.

Die Kameraden aus Kuffern, Statzendorf und unserer Wehr (in Summe fast 50 Kameraden) meisterten die gestellten Aufgaben bravourös, die Befehlsgebung und deren Umsetzung funktionierte einwandfrei.

Unsere Aufgabe bestand in der Menschenrettung mittels Innenangriff unter schwerem Atemschutz, einem Löschangriff und der Wasserversorgung.

 

Die Atemschutz-Schulung 2018 stand ganz im Zeichen der Grundlagen im Innenangriff:

2018 09 27 ATS Übung12018 09 27 ATS Übung22018 09 27 ATS Übung3Korrekte Ausrüstung, richtiges Suchen, Vorgehen beim Türöffnen, Einsatz-Taktik, schnelle und effiziente Bergung sowie Wasser-Management - die wesentlichen Elemente im Atemschutzeinsatz wurden wieder aufgefrischt.

2018 09 22 KHD ÜbungEinen Waldbrand in Pottenbrunn, einen Säureunfall am Kopal-Areal, auf Wanderer umgestürzte Bäume in Viehofen und Verklausungen in Ochsenburg simulierte der Katastrophendienst des Bezirks St. Pölten Samstagvormittag in der Landeshauptstadt, an der in Summe 450 FF-Kameraden teilnahmen.

 

Wir nahmen - neben den anderen Wehren des 6. KHD-Zuges (Wasserdienstzug) der KHD-Bereitschaft St Pölten am Traisenufer nahe der Ochsenburger Brücke teil.

Die Katastrophenhilfsdienst-Bereitschaftsübung 2018 findet am Sa., 22. Sept. statt - dazu werden alle Kameraden eingeladen:

Interessierte bitte bei Hannes Schuster ("Käfa") zwecks Koordinierung melden: +43 664 735 33 226

Treffpunkt ist um 07:45 Uhr beim FF-Haus (Einsatzbekleidung) - Rückkunft ist ca. 14 Uhr

Die Übung selbst findet am Gelände der ehem. Kopal-Kaserne statt, Übungsannahme ist Verklausungen nach Hochwasser, Bau eines Wasserbeckens

Die Gesamtübung unserer Wehr fand am 13. September in Diendorf statt, als Übungsobjekt diente der Stadl der Familie Hahn. Die Themen waren neben der Wasserversorgung aus dem Feuerlöschbrunnen der Angriff mit den verschiedenen Schaum-Rohren.

Nach der gemeinsamen Anfahrt wurde in einer Lagebesprechung der Ablauf festgelegt: zu Beginn sollte die Wasserversorgung über den Feuerlöschbrunnen und den Hydranten hergestellt werden, zum anderen die Personensuche in einem brennenden Stadl und der Löschangriff mit den Strahlrohren.

2018 09 13 Brunnen12018 09 13 Brunnen22018 09 13 Brunnen3

Um die Fahrzeuge bzw. deren Inhalt besser kennenzulernen und zusätzlich die Kreativität zu fördern, gab es in der 3. Zusübung jeweils eine Überraschungsaufgabe zu lösen:

Es galt, gruppenweise eine zusammengeklappte Bank, auf der ein volles Glas Wasser stand, aufzustellen.

Die Schwierigkeit dabei: ohne es mit den Händen zu berühren, es direkt zu heben, ohne Wasser zu verschütten und nur mit den Mitteln EINES zugeteilten Einsatzfahrzeuges. Nach der erfolgreichen Lösung galt es, die Bank wieder einzuklappen - nur mit anderen Mitteln desselben Einsatzfahrzeuges.

2018 06 13 Aufgabe12018 06 13 Aufgabe22018 06 15 Aufgabe3

Es darf lobend erwähnt werden, dass diese Aufgaben jeweils kreativ und erfolgreich gelöst wurden!

Frischer geht nicht - genau zur 3. Zugsübung des Jahres, die mit einer Überraschungsaufgabe begann - ist unsere neue Wärmebildkamera eingelangt:

2018 06 13 WB Kamera1Bernsch und Philipp übernahmen dieses in einer gemeinsamen Beschaffungsaktion vom Land NÖ geförderte Gerät und brachten es direkt zur Zugsübung, wo es gleich ausgiebig getestet wurde. Es wird uns zukünftig nicht nur bei Bränden unterstützen, sondern auch bei nächtlichen Einsätzen und schlechter Sicht.

 

2018 06 13 WB Kamera22018 06 13 WB Kamera32018 06 13 WB Kamera4

Am 14. und 15. Juni gibt es wieder die Gelegenheit, beim 2. und 3. Termin der Zugsübung dieses Gerät auszuprobieren!

Die 2. Zugsübung 2018 (16./17./18. Mai) hat 3 Ausbildungs-Ziele:

2018 05 16 Zugsübung1Zum 1. soll die Arbeit mit dem neuen 50 kW Stromerzeuger (≈60 KVA) geübt werden und auch die Einspeisung in wichtige Anlagen, wie z. B. die Kläranlage.

Zum 2. wird der frisch gemähte Übungsplatz gegossen ("Flurbrand"), eine Arbeit, die zum Glück das Wetter für uns übernommen hat. Da es nun die Witterung zulässt, wird demnächst Gras eingesät, um einen vollflächigen Grasbewuchs zu erreichen.

Zum 3. soll der Umgang mit dem Digitalfunk geübt werden.

2018 05 16 Zugsübung22018 05 16 Zugsübung32018 05 16 Zugsübung4

Am 16., 17. und 18. Mai findet jeweils um 19:30 Uhr unsere 2. Zugsübung statt!

STROM AEs werden wie immer 3 Tage für die Teilnahme an der Übung angeboten, daher sollte es auch für alle möglich sein.

Die grundsätzliche Planung wäre am Mittwoch der 2. Zug, Donnerstag 3. Zug und Freitag 1. Zug - je nach terminlicher Möglichkeit kann die Teilnahme auch an einem der anderen Tage erfolgen!

Themen:

Löschwasserbeförderung (Flurbrand)

Stromerzeuger

Funk

 

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, via WLAN die "BlaulichtSMS-App" herunterzuladen und unter Anweisung zu installieren!

FF-Einsätze in NÖ

Status des NÖ Alarmierungsnetzes

 

Aktuelles Wetter

Unwetterzentrale

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

 

Wetterradar

 

Müll-Abfuhrplan

gvu stpoelten

 

FF-Logo

Feuerwehr Logo HZ

 

Kontakte

kontakte