Aktuelles



Zeitraffervideo "FF-Fest"

 -------

Außerplanmäßig: Müllinsel wird gemauert

 -------


"Pracht & Vielfalt einer anderen Welt" - 18-tägige Studienreise nach Nordindien

Demnächst

Baustelle:

Mo., 24. Juli ab 17 Uhr

Di., 25. Juli ab 17 Uhr

Mi., 26. Juli ab 17 Uhr

Do., 27. Juli ab 17 Uhr

Fr., 28. Juli ab 13 Uhr

(Radio-NÖ Sommertour)

Sa., 29. Juli ab 8 Uhr

Baustelle vor einem Jahr

2016 07 21 Beton MT22016 07 23 Schalung

Offizielle Eröffnung

22.10.2017 - 9:00 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen

Titel i

Titel4

 

Geschichte der FF Oberbozen

 

Gründung

 

Die Freiwillige Feuerwehr Oberbozen wurde im Jahre 1909 am 13. Juli von seinem ersten Kommandanten, Herrn Hans Holzner und dem Gründungsausschuss, bestehend aus drei Personen, ins Leben gerufen.

 

Schon bald meldeten sich 60 Männer aus allen gesellschaftlichen Schichten und traten der ersten Feuerwehr Oberbozen bei. Stauten wurden festgelegt und von der k.k. Statthalterei in Innsbruck genehmigt.

Um den Kauf von Gerätschaften zu ermöglichen, wurden die Bevölkerung, die Sommerfrischler, Erzherzog Eugen aus Innsbruck und sogar Kaiser Franz Josef I. um Spenden gebeten. Ebenfalls zu diesem Zwecke fand das erste Wiesenfest der Feuerwehr statt.

Die ersten Gerätschaften wurden in einer angemietete Scheune untergebracht. Jahre später, im August 1914 bekam die Oberbozner Wehr ihre erste Gerätehalle im Zentrum von Oberbozen, nahe dem Dorfweiher.

 

Weltkriege

 

Der Erste Weltkrieg dezimierte die Feuerwehr, zumal alle wehrtüchtigen Männer zu den Waffen gerufen worden waren.

Erste Lebenszeichen gab die Feuerwehr wieder im Jahre 1920, wie anhand einiger Rechnungen festzustellen war. Unsere geliebte Heimat kam an Italien! Mit der Grenze am Brenner!

Im Oktober 1922 ergriffen die Faschisten die machten und lösten alle nichtstaatlichen Organisationen auf, darunter auch sämtliche Feuerwehren. Die wenigen Männer der Ortswehr gingen über in die Gemeindewehr Ritten, die nun ganze zwanzig Mann zählte!

Ein faschistischer Offizier übernahm die Führung unserer Feuerwehr. Der alte Kommandant wurde sein Stellvertreter. Alle Kommandos bei den Proben mussten in italienischer Sprache gegeben werden, in einer Sprache, die keiner der Männer verstand. Bei Brandeinsätzen übernahm jedoch der alte Kommandant die Befehlsgewalt, um einen Erfolgt zu garantieren.

Inzwischen war der Zweite Weltkrieg ausgebrochen, und zu den Faschisten kamen nun auch noch deutsche Nationalsozialisten. Gemeinsam beschlossen sie eine „Option“ für alle Südtiroler. Die Folgen sind bekannt. Die Feuerwehr stand wieder am Rande ihrer Existenz.

 

Neugründung

 

Am 25. September 1945 wurde die F.F. Oberbozen neu gegründet, Gerätschaften besorg, Übungen angesagt. Die ersten Tätigkeitsberichte scheinen auf. Die Wehr hatte zu jener Zeit wieder 24 Mitglieder.

 

Fahne31959 bekam die Feuerwehr ihre erste Vereinsfahne (von einer Weberei in Innsbruck!), anlässlich ihres 50jährigen Gründungsjahres. Wie auch eine Sirene, die standortgebunden auf einem Dach im Dorf angebracht wurde.

Die Männer wurden in den ganzen Jahren bis heute immer wieder auf Lehrgänge geschickt, es fanden Atemschutz- und Funkübungen statt. Kaum ein Haus in Oberbozen, Maria Himmelfahrt, Signat und Lichtenstern, das nicht wenigstens einmal als Brandobjekt bei Löschübungen gedient hat.

Es wurden Übungen mit den Schulkindern und den Kleinen des Kindergartens abgehalten und die Wiesenfeste der Feuerwehr, seit der Gründungszeit bis heute, zählen zu den beliebtesten Ereignissen eines Jahres, im Dorfleben.

 

Partnerwehr

 

Die Männer wurden auf Feuerwehrwettbewerbe geschickt, auch in unser Mutterland Österreich (St. Johann in Tirol, St. Pölten in Niederösterreich usw.).

Als unsere Bewerbsgruppe 1994 nach St. Pölten ging, um an den dortigen Bewerben teilzunehmen, wurden wir von einer örtlichen Feuerwehr betreut und versorgt. Die Feuerwehr Zagging bekam dabei die schwere Aufgabe, sich um die Unsrigen zu kümmern. Vorweg sei dabei ein herzliches Dankeschön den Zagginger Feuerwehrkameraden und Lehrer Ernst Katzler gegeben, der sich nicht nur Tagsüber sondern auch Nachts um uns kümmern musste. Aus diesen 3 Tagen Aufenthalt in Zagging entwickelte sich eine Freundschaft, die uns dazu bewog einer Partnerschaft mit der Zagginger Wehr einzugehen. Seither gibt es immer wieder Gelegenheiten um sich zu treffen.

 

Aktuelles

 

Heute zählt die Oberbozner Wehr 63 Mitglieder, darunter auch zehn Jugendfeuerwehrmänner und sechs Ehrenmitglieder.

Im Jahre 2006 wurde das neue Feuerwehrhaus in Oberbozen eingeweiht.

Mehrere Fahrzeuge warten in der großen Halle auf ihren Einsatz.

Im oberen Stockwerk erinnern alte Gerätschaften an die Gründungszeit und gemeinsam mit den neuen Pumpen, Spritzen und Löschwagen, an über 400 (eingetragene) Einsätze allein in den letzten 59 Jahren (es fehlen die Berichte darüber in den zwei Weltkriegen und in den 60er Jahren).

Übungen, Schulungen und gefährliche Brandeinsätze, forderten immer wieder unsere Feuerwehr, die wichtigste Institution in unserem Dorf.

 

Fotos unseres Besuches 2009:

 

Oberbozen2009 1 iOberbozen2009 2 iOberbozen2009 3 iOberbozen2009 4 iOberbozen2009 5 iOberbozen2009 6 i

FF-Einsätze in NÖ

Status des NÖ Alarmierungsnetzes

 

Aktuelles Wetter

 

 

Unwetterzentrale

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

 

Wetterradar

 

Müll-Abfuhrplan

gvu stpoelten

 

FF-Logo

Feuerwehr Logo HZ

 

Kontakte

kontakte