Aktuelles

! Waldbrandverordnung !

Waldbrandverordnung St Poelten 2018 1 i

- - - - -


blaulichtSMS App Icon

Hinweis: Fotoseite derzeit wegen datenschutzrechtlicher Abklärung offline

Demnächst

Ägypten-Anmeldeschluss

bei Franz Higer bis 23. Aug.

 

FF-Fußwallfahrt Mariazell

31. Aug. - 2. Sept.

 

Diverse Montagen, Grillen

7.+ 8. Sept.

 

weitere Termine

Zu einer "dramatischen" Katzenrettung wurde die FF Hain-Zagging am 21. Juli kurz nach 10 Uhr gerufen:

 

2018 07 21 Katzenrettung0Eine Katze steckte in einem gekippten Fenster im 1. Stock einer versperrten Wohnung einer Wohnhausanlage fest - Anrainer alarmierten wegen der tierischen Notlage.

 

Für die junge Katze war es Ernst, für die Kameraden doch etwas weniger:

mit 3 Einsatzfahrzeugen rückten die Kameraden die kurze Strecke zum Einsatzort an, dort wurde rasch die Steckleiter zusammengesetzt und aufgestellt.

Der Kommandant übernahm selbst die Tierrettung: er übte sich in Kletterkünsten und rettete die Katze gekonnt und übergab sie sicher und wohlbehalten den Bewohnern - der Katze geht es nach dieser Aufregung ebenfalls wieder sehr gut.

Schon nach kurzer Zeit war dieser Tierrettungseinsatz beendet.

 

 2018 07 21 Katzenrettung12018 07 21 Katzenrettung22018 07 21 Katzenrettung32018 07 21 Katzenrettung4

Am Donnerstag, 19. Juli wurden um ca. 14:35 Uhr die Feuerwehren Statzendorf (Einsatzleitung), Hain-Zagging und Kuffern zu einem Mähdrescherbrand (B2) bei Weidling gerufen.

2018 07 19 Mähdrescherbrand0

Ein Mähdrescher hatte während der Arbeit auf einem Feld im Bereich Motor / Antrieb zu brennen begonnen, das Feuer breitete sich infolge auch rasch auf das Weizenfeld aus, die Rauchsäule war weithin sichtbar.

Während die Statzendorfer Kameraden den Mähdrescherbrand mit dem HLF3 bekämpften, wurde der Flurbrand mit dem Rüstlösch Statzendorf und dem TLF2000 der FF Hain-Zagging von Süden her bekämpft.

Unter Einsatz von Atemschutz stellte sich auch hier rasch ein Erfolg ein. Um ein erneutes Entfachen des Feuers zu verhindern, wurde schließlich das angebrannte Stroh mithilfe eines Grubber eingearbeitet.

2018 07 19 Mähdrescherbrand12018 07 19 Mähdrescherbrand22018 07 19 Mähdrescherbrand4

Am Mähdrescher entstand mutmaßlich Totalschaden, gegen 16:30 Uhr konnte die volle Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

 

Einsatzkräfte:

FF Statzendorf (Einsatzleitung): HLF3, RLF, Kdo

FF Hain - Zagging: TLF, KLF-W

FF Kuffern

Rettung

Polizei

Unter dem Motto „Kunst im FF-Haus“ lud der Kulturverein Kapelln am 25. Mai zu einem sehr heiteren Kabarettabend in das neue Haus der FF Hain-Zagging.

2018 05 25 Kabarett6Für die zahlreichen Besucher boten die beiden Kabarettisten Walter Kammerhofer und Max Mayerhofer ein knapp 3-stündiges köstliches, heiteres und unterhaltsames Programm mit exzellenten Pointen und treffsicheren Kommentaren.

Da auch das Publikum von der ersten Sekunde an voll "mitging", liefen die beiden zur Höchstform auf und brillierten mit ihren teilweise improvisierten Darbietungen. Jedenfalls ein mehr als gelungener Abend mit einem Highlight an Kabarettkunst in der FF-Fahrzeughalle, das die Besucher vollauf begeisterte und zu wahren Lachstürmen hinriss.

Für kommenden Februar ist schon ein nächster Kabarettabend mit Alex Kristan geplant, auch hier kann man sich ein volles Haus erwarten.

Foto: © Franz Higer, FF Hain-Zagging: FF-Kdt.-Stv. Bernhard Letschka, FF-Kdt. Franz Holzmann, die Kabarettisten Walter Kammerhofer & Max Mayerhofer, Kulturvereinsobmann Friedrich „Fritz“ Hahn

2018 05 25 Kabarett12018 05 25 Kabarett22018 05 25 Kabarett3

  2018 05 25 Kabarett4

Weitere Fotos: Download als ZIP-Ordner (anschließend ZIP-Ordner rechts anklicken und "alle extrahieren und anzeigen")

 

7.+8. April 2018: Gemütlich und interessant gestaltete sich der 2-tägige FF-Ausflug mit Temper-Reisen und unserem Schormi in die Bundeshauptstadt Wien:

2018 04 07 08 FF Ausflug Wien 2018Den Beginn machte ein Besuch im Time Travel Vienna, wo in den Kellergewölben des Michaelerklosters die Geschichte Wiens auch als 5-D-Kino gezeigt wurde. Nach einem ausgiebigen Mittagessen beim Blunzenstricker in Ottakring ging es zur Betriebsbesichtigung in die Ottakringer Brauerei mit anschließender Bierverkostung. Nach dem Einchecken im Marriot-Hotel und dem Abendessen im Medlbräu ging es je nach Lust und Laune individuell in das Wiener Nachtleben.

 

Nach dem frühen Frühstück nahmen die fast 50 Teilnehmer auf 3 Gruppen aufgeteilt an der sehr interessanten Führung "Shades of Vienna" der Shades-Tours teil, wo Wien von einer ungewöhnlichen Seite kennengelernt werden konnte, nämlich aus der Sicht der rund 10.000 Obdachlosen, dem Weg in die Obdachlosigkeit - aber auch der möglichen Unterstützung auf dem Weg zurück. Diesen Weg unterstützt auch das Social Business Projekt von Shades-Tours, das 2015 von Perrine Schober – einer jungen Tourismusfachfrau – mit verschiedenen Sozialprojektpartnern entwickelt wurde und mittlerweile neben 7 Guides auch 3 weiteren Personen Arbeit bietet (Website, Medienartikel).

Am Nachmittag folgte noch die Besichtigung der Silberkammer, des Sisi-Museum und der Kaiserappartements in der Hofburg, ehe es nach Langenrohr zum gemütlichen Abschluss ging

2018 04 07 08 FF Ausflug Wien 2018 12018 04 07 08 FF Ausflug Wien 2018 22018 04 07 08 FF Ausflug Wien 2018 3

Mitgliederversammlung der FF Hain-Zagging in mehrfacher Hinsicht eine Premiere:

Zum einen war die MGV der FF Hain-Zagging am 7. Jänner 2018 die erste im neuen Haus - FF-Haus und Haus der Gemeinschaft in einem, zum anderen war es der Inhalt und der Umfang der Tätigkeits- und Rechenschaftsberichte, die weit jenseits eines "normalen" Feuerwehrjahres waren:

Das Jahr 2017 stand ganz im Zeichen der Fertigstellung des Neubauprojektes, das - einschließlich der kompletten Übersiedlung - in nur 18 Monaten abgeschlossen und eröffnet werden konnte - und für das über 21.000 freiwillige & unentgeltliche Arbeitsstunden aufgewendet wurden!

 

Unglaubliche 19.377 Stunden geleistet:

So wurden 2017 wurden von den aktuell 112 Kameraden der Wehr (91 Aktive, 20 Reserve, 1 FF-Jugend) bei

* 17 Einsätze (4 Brandeinsätze, 13 techn. Einsätze) - 334 Stunden,

* 11 Übungen - 326 Stunden,

* 265 Baustellen-Tätigkeiten - 12.333 Stunden und

* 101 sonst. Tätigkeiten - 6.384 Stunden,

insgesamt somit 19.377 Stunden geleistet (davon 5 Kameraden über 1000, 6 weitere über 500 Stunden)!

 

2017 schloss mit Ausrüstungsbeschaffung:

2018 01 07 AusrüstungUm auch ein geeintes Erscheinungsbild zu realisieren, wurden die Beschriftungen an den Fahrzeugen, Geräten, aber auch den persönlichen Ausrüstungsgegenständen und der Bekleidung vereinheitlicht.

Bei einer groß angelegte Beschaffung von Schutzbekleidung in Form von Schutzjacken, Schutzhosen, Einsatzstiefeln und Sicherheitshandschuhen wurden 2017 über € 13.000,- ausgelegt, 2018 erfolgen noch notwendige Ergänzungen.

Zusätzlich wurden noch verschiedene Schutzwesten für die bessere taktische Erkennbarkeit der einzelnen Verantwortungsträger im Einsatzfall angekauft, aber auch erweiterte Erste-Hilfe-Ausrüstungen für den Notfall.

 

Kassabereicht mit enormen Summen

Oberverwalter Sepperl Hahn hatte auch 2017 ein enorm arbeitsreiches Jahr und konnte einen sehr umfassenden Kassabericht präsentieren:

2018 01 07 KassaberichtAllein die Spenden für das FF-Haus bzw. Haus der Gemeinschaft in Höhe von € 33.403,- zeigen den enormen Rückhalt für dieses Erfolgsprojekt (davon € 26.603,- aus der Bausteinaktion), dazu das sehr erfolgreiche FF-Fest und die mehr als gelungene Eröffnung, die Unterstützung durch die Gemeinde und viele weitere Spender machten das jahr 2017 zum Jahr mit den höchsten Einnahmen in der bisherigen Feuerwehrgeschichte.

Dem stehen aber auch entsprechende Ausgaben - ebenfalls in Rekordhöhe - gegenüber: so wurde allein 2017 für das FF-Haus-Projekt fast exakt € 40.000,- an Finanzmittel aufgewendet, neben dem enormen Arbeits- und Maschineneinsatz.

 

Dank an "neue Reservisten":

Die Überstellung mit dem 65. Geburtstag vom aktiven Dienst in den Reservestand ist ein guter Grund, um für die jahrzehntelang geleistete Arbeit, den Einsatz und die Kameradschaft zu danken:

Franz Diry, Franz Holzmann sen., Franz Bandion und Karl Krumböck jun. bekamen dafür aus den Händen des Kommandos ein kleines Präsent überreicht.

 

Beförderungen und Ehrung:

2018 01 07 GruppenfotoZwei Kameraden konnten befördert werden:

Zeugmeister Löschmeister Michael Rameder wurde zum Oberlöschmeister befördert, Hauptfeuerwehrmann Gernot Krumböck zum Löschmeister.

 

Für 20 Jahre als Kommandant der FF Zagging überreichte Bürgermeisterin Daniela Engelhart an EOBI Gerhard Binder das Verdienstzeichen der Marktgemeinde Obritzberg-Rust.

Die Kameraden der FF Hain-Zagging gratulieren herzlich!

 

Kdt. Franz Holzmann: "Das Neubauprojekt wird billiger als budgetiert":

Das Projekt steht auch finanziell vor dem Abschluss - einem sehr erfolgreichen Abschluss: so werden die Kosten rein für den Bauteil anstelle der budgetierten € 1,437 Mio. nur ca. € 910.000,- betragen, also um € 527.000,- weniger. Somit konnten sogar noch ziemlich genau € 50.000,- mehr durch Eigenleistung eingebracht bzw. gespart werden als die budgetierten € 477.000,- - und das trotz der Erweiterungen während der Bauzeit!

2018 01 07 Pano

Copyright-Vermerk: Text darf verändert / angepasst werden

Fotokredit: Freigabe unter: (c) EHBM F.Higer, FF Hain-Zagging

Am 11. Dez. wurden um 0:45 Uhr die Feuerwehren Hain-Zagging, St. Pölten-Stadt und St. Pölten-Ragelsdorf zu einem Einsatz mit Menscherettung (T2 - eingeklemmte Person) gerufen:

2017 12 11 VU Kleinhain iEin von St.Pölten kommender PKW kam aus ungeklärter Ursache auf der L100 bei der Ortseinfahrt von Kleinhain von der Fahrbahn ab, überschlug sich infolge und prallte mit dem Dach im Bereich des Fahrersitzes an eine Gebäudekante, wodurch das Fahrzeug massivst beschädigt und die Fahrerin eingeklemmt wurde.

Zu einem Verkehrsunfall (T1) im Kreuzungsbereich der L100 mit der L5068 "Herzogenburger-Kreuzung" kam es heute um ca. 15:30 Uhr bei leichtem Nieselregen:

 

2017 11 08 VU Herzogenburgerkreuzung1Ein von Herzogenburg kommender PKW übersah hinter einem von St. Pölten kommenden, nach Herzogenburg abbiegenden Lieferwagen einen Richtung Krems weiterfahrenden PKW.

Es kam zur Kollision, wobei das von Herzogenburg kommende Auto hinter der B-Säule schwer beschädigt wurde, das andere auf der L100 fahrende hingegen vorne links - in diesem Fahrzeug befanden sich 2 Personen, wobei eine Person unbestimmten Grades verletzt wurde. Neben Rettung und NAW wurde auch die FF Hain-Zagging sowie die Polizei alarmiert.

Das Neubau-Projekt "Haus der Gemeinschaft" hat nicht nur die Gemeinschaft der beiden freiwillig fusionierten Feuerwehren "einbetoniert", sondern auch die Gemeinschaft aller Vereine und Institutionen erneuert.

 

Aber auch die "technischen Daten" für den Neubau können sich durchaus sehen lassen:

Heute wurde im Beisein vieler Ehren- und Festgäste unser Haus der Gemeinschaft feierlich von Landesrätin Barbara Schwarz (in Vertretung von LH Johanna Mikl-Leitner) eröffnet:

Am Sonntagabend - 8. Oktober 2017 – schrillten um 19:30 Uhr die Sirenen der FF Hain-Zagging: "Verkehrsunfall T1, Flinsdorf":

Der nach dieser Alarmstufe eher unscheinbar wirkender Einsatz entpuppte beim Eintreffen das wahre Ausmaß: ein auf der L5021 von Großhain kommender PKW war kurz vor Flinsdorf auf das linke Bankett gekommen und mit einem der zahlreichen Straßenbäume kollidiert, das Fahrzeug wurde von links vorne entlang der Fahrerseite komplett zerstört, der Fahrer dabei lebensgefährlich verletzt.

Ein vorbeikommender Autofahrer setzte die Rettungskette in Gang, zu diesem Zeitpunkt war der Verunfallte noch ansprechbar. Schon nach kurzer Zeit rückten Notarztwagen, die FF Hain-Zagging und Polizei zum Unfallort aus.

FF-Einsätze in NÖ

Status des NÖ Alarmierungsnetzes

 

Aktuelles Wetter

Unwetterzentrale

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

 

Wetterradar

 

Müll-Abfuhrplan

gvu stpoelten

 

FF-Logo

Feuerwehr Logo HZ

 

Kontakte

kontakte