Demnächst

Wallfahrt:

So., 24. Sept. ab 7 Uhr

Baustelle:

Mo., 25. Sept. ab 17 Uhr

Di., 26. Sept. ab 17 Uhr

Mi., 27. Sept. ab 17 Uhr

Do., 28. Sept. ab 17 Uhr

Fr., 29. Sept. ab 13 Uhr

Sa., 30. Sept. ab 8 Uhr

Baustelle vor einem Jahr

2016 09 24 Baufortschritt i2016 09 27 Aufmauerung OG

Offizielle Eröffnung

22.10.2017 - 9:00 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen

Gewaltige Leistung der Feuerwehr-Kameraden:

Beeindruckende Entwicklung innerhalb nur eines Jahres – am 30. Juli 2016 wurde das Fundament für das „FF-Gemeinschaftshaus der Generationen“ hergestellt – genau 1 Jahr später stand der Außenputz unmittelbar bevor!

In einer eigenen Rubrik auf der FF-Website (www.ff-hain-zagging.at) kann der Stand der Baustellen-Arbeiten vor jeweils genau einem Jahr angesehen werden.

In der Zwischenzeit ist auch der Außenputz bis auf die Müllsammelstelle abgeschlossen, das Gebäude erstrahlt in schlichtem „porzellanweiß“ und der Turm in RAL3000 – besser bekannt als „feuerwehr-rot“.

Viele weitere Arbeiten sind bereits abgeschlossen, so läuft die Luft-Wärmepumpenheizung wie gewünscht, die Akustikdecke ist montiert, der Estrich getrocknet, die Verkabelung ist weit fortgeschritten und mit den Außenarbeiten wurde ebenfalls schon begonnen.

Ab Anfang September wird mit der Asphaltierungsarbeiten begonnen, sämtliche Bauarbeiten sollen bis spätestens Ende September abgeschlossen sein!

Auch die Eröffnung wirft schon ihre freudigen Schatten voraus: so ist die Planung für die 3-tägige Eröffnungsfeier, die am 22. Oktober mit der offiziellen Haussegnung und Festakt den Höhepunkt findet – schon weit gediehen, die Einladungen dazu werden demnächst fertiggestellt.

Da das Finanzierungskonzept (FF, Gemeinde, Land NÖ) nur für das "unbewegliche" Inventar gilt, müssen die Feuerwehr & Vereine für die Innenausstattung selbst aufkommen - die Kosten für diese notwendige Investition werden auf ca. € 50.000,- veranschlagt und umfassen unter anderem die Sessel und Klapptische für den Saal, Garderoben, Teeküche, den Jugendraum, sowie Büro- und Saalausstattung.

Dafür wird je ein Vertreter von Feuerwehr, Musikverein & Landjugend Hain gemeinsam in jedem Haushalt des Einsatzgebietes um finanzielle Unterstützung bitten - diese Sammlung wird ab Ende August stattfinden.

Ab einer Spende von € 100,- wird diese Spende automatisch vom Finanzamt in der Steuererklärung berücksichtigt.

 

2016 07 30 Fundament fertig i2017 07 30 Jahrestag Fundament

100 Tage CounterAm 14. Juli war es soweit - nur noch 100 Tage bis zur offiziellen Eröffnung:

Am 22. Oktober 2017 wird das FF-Gemeinschaftshaus der Generationen offiziell in einem großen Festakt im Beisein vieler Ehren- und Festgäste im Anschluss an eine Feldmesse eröffnet.

Der Termin musste bedingt durch die NR-Wahl um eine Woche verschoben werden, trotzdem haben bereits zahlreiche Ehrengäste freudig ihr Kommen zugesagt, von dem auch der ORF - NÖ berichten wird.

Schon zuvor wird mit den vielen Mitarbeitern der beteiligten Firmen bzw. mit den Feuerwehrkameraden des Bezirkes eine Vor-Eröffnung gefeiert, der genaue Ablauf wird in den kommenden Tages festgelegt.

In der Zwischenzeit laufen die Arbeiten weiter auf Hochtouren: die Heizung wird eingebaut, der Müllsammelplatz wird im Auftrag der Gemeinde mit festem Mauerwerk errichtet, daneben die Elektroinstallation vervollständigt, es folgt die Verfliesung und der Bodenbelag, die Installation der Lüftung und Sanitäreinrichtung, die Akustik-Decke und der Trockenausbau sowie die Schlosserarbeiten, abschließend die Möblierung und Innengestaltung.

Im Außenbereich wird weiter die Fassade angebracht, die Regenwasserableitung einschließlich Rückhaltebecken und die Außenbeleuchtung hergestellt und der Eingangsbereich gestaltet, nach den finalen Niveauanpassung erfolgt die Asphaltierung - es sind also noch äußerst arbeitsintensive Wochen bis zur Übersiedlung und der Eröffnung am 22. Oktober!

100 Tage i

Foto: die (Baustellen-)Kameraden freuen sich schon auf den Abschluss der Bauarbeiten und die feierliche Eröffnung in 100 Tagen: unten: Franz und Karl Krumböck, Kdt.-Stv. Bernhard und Franz Letschka, Hannes Schuster, oben: Verwalter "Sepperl" Josef Hahn, Kdt. Franz Holzmann, Philipp Pinz und "Giggs" Christian Krumböck - (c) EHBM Franz Higer, FF Hain-Zagging

FF-Fest im neuen FF-Gemeinschaftshaus

Die Bauarbeiten laufen weiter auf Hochtouren, um bis zum FF-Fest von 30. Juni bis 2. Juli die Vorbereitungen abschließen zu können:

So wurde am 24. Mai bereits die 10.000. freiwillige Arbeitsstunde geleistet - inzwischen (bei Redaktionsschluss) ist der Innenputz abgeschlossen, die Fahrzeughalle ist betoniert, die Tore montiert, die Wände gestrichen, die Elektrik und die Verfliesung weit fortgeschritten, im Mannschaftstrakt ist die Fußbodenheizung verlegt und der Estrich fertiggestellt, im Katastrophenschutzlager sind die Regale aufgebaut, die Beleuchtung und Elektroinstallation abgeschlossen.

Der Gemeindevorstand hat bereits weitere Vergaben beschlossen, so die mobilen Zwischenwände, die Fassade, Schlosserarbeiten, Glaserarbeiten, die Akustikdecke und einiges mehr. Die für 15. Oktober geplante Eröffnung muss wegen der NR-Wahl verschoben werden, der neue Termin steht bei Redaktionsschluss leider noch nicht fest.

Der Trainingsplatz ist begrünt und wird zukünftig den Sportplatz in Zagging ersetzen, die Planung für den Spielplatz läuft.

Nach dem Fest wird mit der Fassade begonnen und auch die Außenanlagen weiter vorangetrieben, die Fertigstellung sollte wie geplant im Herbst mit der Übersiedlung abgeschlossen werden können.

Über den laufenden Baufortschritt, aber auch über Einsätze, Termine, Übungen und gesellschaftlichen Ereignissen der FF Hain-Zagging kann sich jeder einfach online informieren - die tagesaktuelle Website www.ff-hain-zagging.at wurde seit Jänner 2016 bereits über 40.000 mal angeklickt und auch auf die Fotos der gemeinsamen Foto-Website www.vabz.at wurde allein im heurigen Jahr schon über 3 Millionen mal geklickt.

Die FF Hain-Zagging würde sich freuen, auch SIE jetzt beim FF-Fest und im Herbst bei der Eröffnung begrüßen zu können!

Unachtsamkeit im Straßenverkehr - und wieder einmal (zweimal) Überholen im Kreuzungsbereich:

2017 05 12 VU1 iUm ca. 16:45 überholte ein PKW im Bereich der Radlberger-Kreuzung mehrere PKW´s - was er übersehen haben dürfte: einer davon bog links Richtung Radlberg ab. Die beiden Fahrzeuge kollidierten, das überholende Auto raste - ein Verkehrszeichen demolierend, ca. 80 m weit in ein Weizenfeld und wurde auf der rechten Seite schwer beschädigt.

Beim Eintreffen der FF Hain-Zagging war die Rettung vor Ort, verletzt wurde aber niemand. Der abbiegende PKW wurde auf der linken Seite beschädigt und konnte die Fahrt ebenfalls nicht mehr fortsetzen. Das im Acker stehende Auto wurde von der Feuerwehr geborgen.

2017 05 12 VU2 iNoch im Zuge der Bergearbeiten wurde die Wehr zu einem weiteren Einsatz gerufen - auf der Herzogenburger Kreuzung gab es ebenfalls einen nahezu identen Unfall:

 

Ein Traktor fuhr von Rottersdorf kommend Richtung Zagging, ein folgender PKW wollte nach Herzogenburg abbiegen und blinkte deshalb - das dürfte ein nachfolgender PKW übersehen oder falsch interpretiert haben und überholte die beiden Fahrzeuge im Kreuzungsbereich, wobei das abbiegende und das überholende Fahrzeug kollidierten. Dabei wurden beide Autos schwer beschädigt - ein PKW musste ebenfalls von der Feuerwehr geborgen werden und wurde am Gemeindeplatz in Zagging abgestellt.

 

Eingesetzte Kräfte:

FF Hain-Zagging (KRF, KLF-W, Kdo)

Traktor mit Bergegerät

Rettung (RK + SB)

Polizei (Prinzersdorf, Zivilstreife, Herzogenburg)

Einsatzdauer: 1:45

» Fotos

Maibaum & Fackelzug für die neue Bürgermeisterin:

Von der Feuerwehr Hain-Zagging, VP und Bauernbund, sowie von vielen Freunden und Nachbarn wurde der neuen Bürgermeisterin Daniela Engelhart am 29. April vor ihrem Anwesen ein Maibaum aufgestellt.

Nach der am Abend stattfindenden Florianimesse trafen sich die Feuerwehrkameraden und der Musikverein Hain bereits wieder zum Fackelzug: dabei wurde Daniela von Zuhause zur Feier im FF-Haus Hain abgeholt, um dort bei Grillspezialitäten, Kaffee & Mehlspeisen und den Klängen des MV Hain auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit und auf ihre zukünftigen Aufgaben anzustoßen - Alles Gute!

2017 04 29 Maibaum für Dani2017 04 29 Fackelzug2 i2017 04 29 Fackelzug i

Zu einem Küchenbrand (B2) in der Greilinger Porschestraße - Marktgemeinde Obritzberg-Rust - wurde am 19. April 2017 um 3:40 Uhr gerufen:

2017 04 19 KüchenbrandMutmaßlich durch einen Defekt eines elektrischen Kleingerätes in der Küche geriet diese in Brand, der Besitzer erwachte glücklicherweise durch den Brandgeruch, bekämpfte mit einem Feuerlöscher den Brand und alarmierte die Feuerwehr über den Notruf.

 

Beim Eintreffen der Feuerwehren war das Haus stark verraucht, der Einsatz nur mit schwerem Atemschutz möglich.

In der Küche selbst war der Brand durch den Feuerlöschereinsatz nahezu gelöscht, der Brandherd wurde lokalisiert und glosende Teile gelöscht und entfernt. Schon nach kurzer Zeit konnte "Brand aus" gemeldet werden.

Mit einer Wärmebildkamera wurde nach möglichen Glutnestern gesucht, durch einen Druckbelüfter die Brandgase aus dem Haus geblasen, danach die Stromversorgung wieder weitgehend hergestellt.

Der Sachschaden ist jedenfalls hoch, da die Küche zerstört wurde, und auch die angrenzenden Räume durch die Brandgase in starke Mitleidenschaft gezogen wurden. Ohne die frühzeitige Entdeckung und den Einsatz eines Feuerlöschers wäre der Schaden noch viel größer gewesen.

 

Eingesetzte Kräfte:

FF Hain-Zagging (Einsatzleitung)

FF Großrust-Merking

FF Statzendorf

FF Kuffern

Rettung

Polizeiinspektion Prinzersdorf

 

Einsatzdauer: 1,5 Stunden

 

» Einsatzfotos (© EHBM GR Franz Higer, FF Hain-Zagging)

Feuerwehr-Aprilscherz zog weite Kreise

 

Eine “Fusion über Gemeindegrenzen hinweg und der Bau eines Straßentunnels, dazu der notwendige Zubau“ - das ist in kurzen Worten der Inhalt des feinsäuberlich gestalteten Aprilscherzes, der von einigen eingeweihten Kameraden der Feuerwehr Hain-Zagging aufgetischt wurde (http://www.ff-hain-zagging.at/342-bald-tunnelwehr-fusion-mit-ragelsdorf-und-zubau-fix).

 

Die Feuerwehrwebsite, die erst knapp über ein Jahr online ist, wird im Durchschnitt von 100 Interessierten pro Tag besucht, am 1. April waren es gleich über 13 mal so viele, nämlich genau 1335 - dazu nochmals über 3500 Besucher auf facebook (https://www.facebook.com/ff.hainzagging/).

 

Und nicht nur das: während die einen sofort den Aprilscherz erkannten, glaubten viele an den Ernst des Beitrages und waren regelrecht erschüttert über diese Möglichkeit - so nahmen Kameraden der FF Unterradlberg den Straßentunnel durch den Hügel zum Fladnitztal für bare Münze, und auch der ehemalige Landes- und Stadtfeuerwehrkommandant Willi Weißgerber kritisierte, dass sich eine seiner ehemaligen Abschnittsfeuerwehren - nämlich Ragelsdorf - an die benachbarte Feuerwehr Hain-Zagging anschließt, da ihr Wunsch nach einem notwendigen Zubau bis auf weiteres nicht erfüllt wird.

 

Die ganze Geschichte hat aber durchaus einen ernsten Hintergrund, denn die Verlängerung der S34 - die sogenannte St. Pöltner Westumfahrung , soll von der A1 zur B1 und weiter zur S33 (Auffahrt bzw. Knoten Herzogenburg-Süd) gebaut werden - Realisierungszeit ist bis 2030 - auch wenn es keinen Tunnel geben wird.

Und die Trasse wird durch das Einsatzgebiet der FF Hain-Zagging und der FF Ragelsdorf führen - und da auch jetzt schon die Zusammenarbeit gut klappt, warum denn nicht ...

 

Text / Grafiken: (c) EHBM GR Franz Higer, FF Hain-Zagging

 

S34 BA04 i2017 04 01 Lageplan Ausbaustufe2

Gemütliches Feuerwehr-Schnapsen

Nach vielen konzentrierten Spielen, begleitet von interessierten Zuschauern, standen nach 5-stündige Spielen die Sieger fest:

FF-Kamerad Markus Schimany gewann in einem packenden Finale vor Rechtsanwalt Peter Pflügl das gemütliche FF-Schnapsen im FF-Haus Hain, den 3. Platz sicherte sich Matthäus Braun vor Karl Günsthofer.

Die Gewinner freuten sich über die gesponserten Preise, selbstgemachten Torten, Wein bzw. einem "Tackerl Eier".

Kdt.-Stv. Bernhard Letschka gratulierte nicht nur den ersten 16, über einen gefüllten Korb konnte sich auch Thomas Haiden als Trostpreis freuen, außerdem bedankte er sich bei der Spielleitung - Ernst Oberndorfer & Bernhard Schuster - die für einen reibungslosen Ablauf sorgten, und auch bei den vielen Spielern und Zuschauern für ihre Disziplin. Dieser gemütliche Schnapserabend dauerte auch nach der Siegerehrung noch lange an und wird auch sicher im kommenden Jahr wiederholt werden.

Die Fotos vom Schnapsen findet man wie immer auf der Website der FF Hain-Zagging (www.ff-hain-zagging.at)

2017 02 24 Sieger

Foto: © Franz Higer, FF Hain-Zagging

Vlnr. sitzend: Karl Günsthofer, Sieger Markus Schimany, 2. platzierter Mag. Peter Pflügl, Matthäus „Mattl“ Braun, stehend: Kdt.-Stv. Bernhard Letschka, Spielleiter Ernst Oberndorfer, Gerhard Führlinger, „Schreiber“ Bernhard Schuster, Leo Brandl, Andi Grießler, „Hötschi“ Johann Hörhan

„Deja-vu-Einsatz - es wiederholt sich alles" - demgemäß rückte die FF Hain-Zagging am 21. Februar um 05:45 zu einer Fahrzeugbergung auf die L100 aus - wie schon vor 2 Monaten war wieder ein PKW im Bereich der „Herzogenburger Kreuzung“ über die Böschung gerutscht und gerade noch seitlich liegen geblieben.
Ein Richtung Krems kommender PKW wurde von einem aus Herzogenburg kommenden Fahrzeug "übersehen", die Fahrzeuge kollidierten seitlich, wobei das aus Krems kommende Auto über die Böschung rutschte und seitlich liegenblieb - die beteiligten Personen blieben augenscheinlich unverletzt.
Die herbeigeeilte Feuerwehr Hain-Zagging sicherte die Unfallstelle ab, beleuchtete den Einsatzort und barg nach der Unfallaufnahme durch die Polizei abschließend das beschädigte Unfallfahrzeug.

2017 02 21 FahrzeugbergungFF HZ 2017 02 21 Fahrzeugbergung i

Nur 12 Stunden nach dem nächtlichen Einsatz in Unterradlberg wurden die FF Hain-Zagging wieder zum Einsatz gerufen: "B3 Gewerbebetrieb klein"

In der Kleinhainer Kremserstraße - Zugang Mondgasse - ist am 21. Jänner 2017 Mittags in einer privaten Werkstatt ein Brand durch Strahlungshitze ausgebrochen. Die ersten Löscharbeiten durch den Besitzer konnten zwar die Ausbreitung eindämmen, da es aber hinter der Isolierung brannte, wurde Brandalarm ausgelöst.

Die eingesetzten Feuerwehren konnten den Brand unter Einsatz von mehreren Atemschutztrupps rasch unter Kontrolle bringen, die Abdeckung zu den Brandherden in der Isolierung entfernen und so den Brand löschen. Durch den Einsatz einer Wärmebildkamera (der FF Unterradlberg) wurden versteckte Glutnester lokalisiert und bekämpft und eine Endkontrolle durchgeführt.

2017 01 21 Brand Kleinhain1Einsatzbeginn: 11:48 Uhr

Einsatzende: 13:30 Uhr

 

Einsatzkräfte:

FF Hain-Zagging (Einsatzleitung)

FF Unterradlberg

FF St. Pölten-Stadt (GTLF, Bereitschaft)

FF Großrust-Merking

FF Statzendorf

FF Kuffern (Atemschutzkompressor)

Rettung (Rotes Kreuz)

 

» Fotos (Karin Wittmann - FF Unterradlberg)

» Fotos (Einsatzende)

FF-Einsätze in NÖ

Status des NÖ Alarmierungsnetzes

 

Aktuelles Wetter

 

 

Unwetterzentrale

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

 

Wetterradar

 

Müll-Abfuhrplan

gvu stpoelten

 

FF-Logo

Feuerwehr Logo HZ

 

Kontakte

kontakte